Tierärztekammer
Hamburg

Tierinfo

Wissenswertes rund um das Tier und dessen Haltung

Tierschutz

 

Mehr als eine Million haben unterschrieben

8 hours - update 15.03.2012

stop_long_animal_transports.pngAm 15. 03. 2012 hat die Mehrheit der EU-Parlamentsabgeordneten die Erklärung 49/2011 für die zeitliche Begrenzung des Schlachtviehtransports auf maximal acht Stunden unterschrieben. Damit ist die EU-Kommission gefordert, die EU-Tiertransport-Verordnung endlich zu überarbeiten. Ziel waren 378 Unterschriften der Parlamentsabgeordneten, 395 (von 754) haben unterschrieben. Bei 8 hours können Sie nachlesen, welcher Abgeordnete die Erklärung unterschrieben hat und welcher nicht.

Ein STOPP für Langzeittransporte von Tieren

Das Ziel ist erreicht: Mehr als eine Millionen Unterschriften wurden in Europa für die Begrenzung der maximalen Transportdauer von Schlachttieren auf 8 Stunden gesammelt.  Lesen Sie mehr dazu z.B. beim Deutschen Tierschutzbund:
http://www.tierschutzbund.de/kampagne_tiertransporte.html


Zu viele Tiere werden derzeit unter unannehmbaren Bedingungen auf europäischen Straßen transportiert. Das größte Problem dabei ist die Dauer der Transporte. Die derzeitige Gesetzgebung erlaubt es, dass Tiere für mehrere Tage transportiert werden können. Dies muss geändert werden. Lebende Tiere, die für die Schlachtung vorgesehen sind, sollten niemals länger als acht Stunden transportiert werden.

Bitte unterstützen Sie die Petition "8hours", initiiert von dem Europaabgeordneten Dan Jørgensen (DK) und dem Verein Animals' Angels nach einer Höchsttransportdauer von Schlachttieren für maximal 8 Stunden. Die Europäische Transportverordnung Verordnung (EG) Nr. 1/2005 liegt momentan der Europäischen Kommission zur Prüfung vor. Davon hängt ab, ob auch zukünftig in Europa Tiere auf qualvollen Langstreckentransporten leiden müssen oder nicht. Ziel von "8hours" sind 1.000.000 Unterschriften, um die Forderung nach einer maximalen Transportdauer von acht Stunden zu stärken.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Webseite von  "8 hours", dort können Sie den Protest direkt mit Ihrer Unterschrift unterstützen und auch Unterschriftslisten runterladen. Deadline ist der 5. Januar 2012. Diese Aktion wird von vielen Tierschutzorganisationen, wie z.B. dem Deutschen Tierschutzbund unterstützt.
September 2011 / Januar 2012

zurück